Hufschuhe, es kommt nicht nur auf die Größe an…

„Warum kommt es bei der Auswahl der passenden Hufschuhe nicht nur auf die Huflänge und -Breite an ?“

EasyCare Inhaber Garrett Ford hat es vor ein paar Jahren mit folgendem Satz auf den Punkt gebracht : Die Größentabellen sind zweidimensional, der Huf ist dreidimensional !

Angenommen Ihr Pferd hat Hufe, die 12,0 cm breit und 12,5 cm lang sind (vorausgesetzt Sie haben überhaupt korrekt gemessen). Das liest sich grundsätzlich so, als ob fast jeder auf dem Markt erhältliche Hufschuh passen könnte….KÖNNTE !! Beim Easyboot Epic wäre es möglicherweise Gr. 1, beim Backcountry Gr. 1.5 (Fit-Kit !!!), beim Old Mac’s G2 Gr. 3 oder 4, beim Renegade Gr. 1 cutback, beim Equine Fusion Gr. 12 oder 13, u.s.w….Fast endlose Auswahlmöglichkeiten, solange wir uns in 2 Dimensionen bewegen ! Was die Größentabelle aber nicht weiß :

  • sind die Hufe symmetrisch oder asymmetrisch ?
  • ist der Wandverlauf gerade oder gibt es „weghebelnde“ Wände ?
  • ist der Zehenwinkel spitz oder stumpf ?
  • sind die Trachten kurz oder lang ?
  • sind die untergeschoben oder nicht ?

Das sind nur einige Beispiele was sich hinter 12 cm breit und 12,5 cm lang verbergen kann und wir wissen an der Stelle immer noch nicht ob Sie überhaupt richtig gemessen haben. Diese Kriterien sind selbstverständlich untereinander kombinierbar, also z.B.

  • spitzer Huf mit weghebelnden Wänden
  • steiler Huf mit hohen Trachten
  • spitzer Huf mit einer „wegschnabelnden“ Zehe

usw….

copyright HUFCHECK

Aber auch wunderbar symmetrische Hufe mit geraden Hufwänden können steil oder flach sein, hohe oder niedrige Trachten haben, etc…und es gibt nicht den Allroundschuh, der auf alle Hufe passt auch wenn manche Leute versuchen, uns diese Story zu verkaufen !

Hört sich alles kompliziert für Sie an ? Ja, dass sich das für einen Laien und Hufschuhneuling kompliziert anhört, kann ich leicht nachvollziehen und Sie sind jetzt vielleicht sogar etwas verwirrt bei dem Thema ? Gut so – das war Absicht ! Ich möchte nämlich vermeiden, dass Sie einfach mit den Hufmaßen alleine loslegen und jetzt irgendeinen Hufschuh bestellen, den Sie später auf einem der einschlägigen Portale mit Verlust weiterverkaufen – und das vielleicht auch noch dreimal hintereinander anstatt reiten zu gehen !  Es gibt Experten, die relativ schnell und mit geübten Blick die in Frage kommenden Hufschuhe bereits für Sie eingrenzen und im Idealfall zu Ihnen kommen, das Laufverhalten Ihres Pferdes beurteilen und Ihnen das Handling der Schuhe erklären. Ist der Schuh erstmal ausgewählt, entfällt in aller Regel das Anpassen. Dieses Wort wird immer noch zu oft von „Experten“ missbraucht, denn die meisten Schuhe können gar nicht angepasst werden ! Sie passen oder passen eben nicht – so simpel ist das !

Sollten Sie keinen Experten vor Ort finden, führt auch oft die Hilfe aus der Distanz zum Ziel aber ganz ohne professionelle Unterstützung sollten Sie – zumindest als Hufschuhneuling – das Thema nicht angehen.

Ihr,

Bernd Jung
—————–

www.hufschuhe-coach.com
Tel. 0791-978 204-53